FH Technikum Wien Logo

FH Technikum Wien

Die FH Technikum Wien ist Österreichs einzige rein technische Fachhochschule. Das Ausbildungsangebot umfasst 13 Bachelor- und 17 Master-Studiengänge, die in Vollzeit-, oder berufsbegleitend und/oder als Fernstudium angeboten werden.

FH Technikum Wien Alumni Club

FH Technikum Wien Alumni Club

Der Technikum Wien Alumni Club vernetzt unsere AbsolventInnen, Studierenden und Lehrenden und bietet ihnen zahlreiche Vorteile.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen ("AGB") der Technikum Wien GmbH für Lehrgänge und Seminare

Sofern sich die Bestimmungen dieser AGB sowohl auf Lehrgänge als auch auf Seminare beziehen, werden diese als "Veranstaltung" bezeichnet.

1. Anmeldungen/Bewerbungen

Bitte beachten Sie, dass ein elektronischer Vertragsabschluss grundsätzlich nur für Seminare möglich ist. Der Teilnahme an Lehrgängen geht dagegen ein entsprechendes Bewerbungs- und Zulassungsverfahren voraus.

1.1 Anmeldungen/Vertragsabschluss für Seminare

Anmeldungen für Seminare werden grundsätzlich in der Reihenfolge ihres Eintreffens nach Maßgabe freier Plätze berücksichtigt und stellen ein Angebot im rechtlichen Sinn dar. Die Technikum Wien GmbH nimmt Anmeldungen zu ihren Seminaren schriftlich, per Fax oder per E-Mail entgegen. Bei einer Anmeldung per E-Mail erhalten Sie eine Nachricht, dass Ihre Anmeldung bei der Technikum Wien GmbH eingelangt ist. Ihre Anmeldung wird jedoch für die Technikum Wien GmbH erst durch die von ihr an Sie übermittelte Anmeldebestätigung bindend. Die Technikum Wien GmbH behält sich das Recht vor, Anmeldungen für Seminare ohne Angabe von Gründen nach eigenem Ermessen abzulehnen. Diesfalls erhalten Sie keine Anmeldebestätigung.

1.2 Anmeldungen/Vertragsabschluss für Lehrgänge
Die Technikum Wien GmbH nimmt Bewerbungen für Lehrgänge schriftlich, per Fax oder per E-Mail entgegen. Bei einer Bewerbung per E-Mail erhalten sie eine Nachricht, dass Ihre Bewerbung bei der Technikum Wien GmbH eingelangt ist. Für die Teilnahme an Lehrgängen sieht die Technikum Wien GmbH ein Zulassungsverfahren vor, das insbesondere eine konkrete Eignung des Anmelders nach den Vorgaben der Technikum Wien GmbH prüft sowie auch eine bestimmte Anzahl von freien Plätzen festlegt. Die Details zum Zulassungsverfahren sowie der Anzahl der freien Plätze finden Sie bei der konkreten Beschreibung des Lehrgangs. Die Technikum Wien GmbH behält sich das Recht vor, Bewerbungen für Lehrgänge ohne Angabe von Gründen nach eigenem Ermessen abzulehnen. Diesfalls erhalten Sie keine Zulassungsbestätigung. Ihre Bewerbung wird für die Technikum Wien GmbH erst durch die von ihr an Sie übermittelte Zulassungsbestätigung bindend und damit ein Vertrag geschlossen. 

Aufgrund der Anwendung eines konkreten Zulassungsverfahrens handelt es sich bei einem Vertragsabschluss über einen Lehrgang um kein Fernabsatzgeschäft im Sinne des FAGG und damit kommen die darin enthaltenen Bestimmungen nicht zur Anwendung.

2. Teilnahmebetrag

Die Zusendung der Rechnung erfolgt frühestens 2 Monate vor dem geplanten Veranstaltungstermin. Im Fall von Lehrgängen ist die Technikum Wien GmbH berechtigt den Teilnahmebetrag in Form von Semesterteilbeträgen einzuheben. Der Teilnahmebetrag bzw der Semesterteilbetrag ist nach Rechnungserhalt prompt ohne Abzüge fällig. Der ausgewiesene Betrag ist auf das auf der Rechnung angeführte Konto zu überweisen. Im Verzugsfall verrechnen wir gegenüber Konsumenten Verzugszinsen und Mahnspesen in gesetzlicher Höhe, gegenüber Unternehmern Verzugszinsen in Höhe von 9,2 % über dem Basiszinssatz sowie pauschale Mahnspesen in Höhe von EUR 40,00. Vereinbarungen über Teilzahlungen und andere Sonderkonditionen bedürfen gegenüber Unternehmern der Schriftform. Die nicht rechtzeitige Bezahlung des jeweiligen Teilnahmebetrages bzw. Semesterteilbetrages berechtigt die Technikum Wien GmbH, den Teilnehmer / die Teilnehmerin nicht zur jeweiligen Veranstaltung zuzulassen bzw. den Teilnehmer / die Teilnehmerin vom Besuch der entsprechenden Veranstaltung auszuschließen. Ein nur teilweiser Besuch einer Veranstaltung berechtigt nicht zu einer Reduktion des Teilnahmebetrages.

3. Teilnahmebedingungen

Ist der Besuch einer Veranstaltung, insbesondere im Fall von Lehrgängen, an bestimmte Zulassungsbedingungen gebunden, werden diese bei der konkreten Veranstaltung bekannt gegeben. Ihre Erfüllung ist vom Teilnehmer / von der Teilnehmerin im Zuge der Anmeldung bzw Bewerbung nachzuweisen. Bei Nicht-Erfüllung der Kriterien ist eine Teilnahme an der Veranstaltung ausgeschlossen. Stellt sich im Nachhinein heraus, dass die Angaben des Teilnehmers / der Teilnehmerin falsch waren, behält sich die Technikum Wien GmbH den Ausschluss des Teilnehmers / der Teilnehmerin vor. Vorbehaltlich des richterlichen Mäßigungsrechts bei Verträgen mit Verbrauchern gemäß § 1336 Abs 2 ABGB erfolgt in solchen Fällen keine Rückerstattung des bereits geleisteten Teilnahmebetrags.

4. Vertragliches Rücktrittsrecht

Seminare:
Bis zu 14 Kalendertage vor dem geplanten Veranstaltungsbeginn kann die Stornierung einer Anmeldung oder Bewerbung schriftlich, per Fax oder per E-Mail kostenfrei erfolgen. Danach werden 50 % der Teilnahmegebühr verrechnet. Bei Nichterscheinen bzw. bei Stornierung am ersten Tag der Veranstaltung oder danach bleibt der komplette Teilnahmebetrag fällig. Eine Vertretung der angemeldeten Person ist  ohne zusätzliche Kosten möglich.

Lehrgänge:
Bis zu vier Wochen vor Lehrgangsbeginn kann die Stornierung einer Anmeldung oder Bewerbung schriftlich, per Fax oder per E-Mail kostenfrei erfolgen. Bis zu 14 Kalendertage vor dem geplanten Lehrgangsbeginn werden 50 % der gesamten Lehrgangsgebühr verrechnet. Bei Nichterscheinen bzw. bei Stornierung am ersten Tag der Veranstaltung oder danach bleibt der komplette Lehrgangsbetrag fällig. Eine Weitergabe eines Lehrgangsplatzes an Dritte ist ausgeschlossen.

5. Gesetzliches Widerrufsrecht für Verbraucher bei im Fernabsatz geschlossenen Verträgen

Sofern Sie Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetz sind und Sie den auf diesen AGB basierenden Vertrag als Fernabsatzvertrag geschlossen haben, so haben Sie abweichend von den Bestimmungen gemäß Pkt 4 und entsprechend der Widerrufsbelehrung in Anhang 1 das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Bei einem rechtzeitigen Widerruf fallen für Sie keine Kosten an. Geht die Anmeldung eines Verbrauchers aber so spät ein, dass seine Widerrufsfrist erst nach Beginn der Veranstaltung endet, so stimmt der Verbraucher bereits mit der Anmeldung zu, im Falle des späteren Widerrufs einen Betrag zu zahlen, der im Vergleich zum vertraglich vereinbarten Gesamtpreis verhältnismäßig den von der Technikum Wien GmbH bis zum Rücktritt erbrachten Leistungen entspricht (§ 16 Abs 1 FAGG).

Das gesetzliche Widerrufsrecht setzt voraus, dass der zugrunde liegende Vertrag im Fernabsatz geschlossen wurde. Der Anmeldung für einen Lehrgang geht dagegen ein entsprechendes Zulassungsverfahren voraus, weshalb ein Vertragsschluss im Fernabsatz nicht möglich ist. Entsprechend besteht bei Lehrgängen kein Widerrufsrecht.

6. Veranstaltungsänderungen und -absagen

Aufgrund von nicht vorhersehbaren Zwischenfällen (wie etwa Krankheit eines Vortragenden) kann es notwendig sein, die Planung von Veranstaltungen zu ändern. Die Technikum Wien GmbH behält sich daher das Recht vor, (für Verbraucher zumutbare, geringfügige und sachlich gerechtfertigte) Änderungen von Kurstagen, Beginnzeiten, Terminen, Veranstaltungsorten, TrainerInnen vorzunehmen sowie Veranstaltungen abzusagen. Die TeilnehmerInnen werden von etwaigen Änderungen / Absagen umgehend in geeigneter Weise verständigt.

Ersatz für entstandene Aufwendungen und sonstige Ansprüche gegenüber der Technikum Wien GmbH wegen berechtigter Änderungen sind daraus nicht abzuleiten.

Wird eine Veranstaltung abgesagt, erfolgt eine abzugsfreie Rückerstattung von bereits eingezahlten Teilnahmebeträgen. Die Rückzahlung erfolgt durch Überweisung auf ein vom Teilnehmer / von der Teilnehmerin schriftlich bekannt gegebenes Konto. Bereits ausgehändigte Skripten sind binnen angemessener Frist nach Aufforderung durch die Technikum Wien GmbH zurückzugeben. Für nicht zurückgegebene Skripten wird die Rückzahlung angemessen vermindert.

7. Ausschluss von einer Veranstaltung

Um die Erreichung der Veranstaltungsziele sicherzustellen, kann die Technikum Wien GmbH Personen bei Vorliegen eines wichtigen Grundes von der Teilnahme ausschließen. Ein solcher wichtiger Grund liegt beispielsweise vor, wenn der Teilnehmer / die TeilnehmerIn den Veranstaltungsablauf unangemessen beeinträchtigt oder stört oder den Teilnahmebeitrag bzw Semesterteilnahmebeitrag nicht fristgemäß nach Pkt 2 einbezahlt. Eventuell bereits eingezahlte Teilnahmebeträge werden - vorbehaltlich des richterlichen Mäßigungsrechts gemäß § 1336 Abs 2 ABGB - nur rückerstattet, wenn die ausgeschlossene Person kein Verschulden am Ausschluss trifft.

8. Besuchsbestätigung

Teilnahmebestätigungen über den Besuch der Veranstaltung werden - sofern im Voraus keine anderweitige Regelung getroffen wurde - ausgestellt, wenn der Teilnehmer / die TeilnehmerIn mindestens 75 % der betreffenden Veranstaltung besucht hat.

9. Prüfungen

Soweit solche vorgesehen sind, werden zu Prüfungen - sofern im Voraus keine anderweitige Regelung getroffen wurde - nur Personen zugelassen, die mindestens 75 % der Veranstaltung besucht haben. Über die Zulassung entscheidet die Technikum Wien GmbH. Die konkreten Prüfungsmodalitäten sind von der jeweiligen Veranstaltung (Seminar / Lehrgang) abhängig und werden gesondert bekannt gegeben.

10. Skripten, Arbeitsunterlagen

Die im Rahmen eines Lehrgangs beigestellten Seminarunterlagen, Skripten und sonstige Materialien sind, sofern nichts anderes bekanntgegeben wurde, grundsätzlich im Teilnahmebetrag inkludiert. Die Seminarunterlagen bleiben geistiges Eigentum der jeweiligen Urheber bzw. der Technikum Wien GmbH.

Soweit sich nicht aus dem jeweiligen Inhalt der Lehrgangsunterlagen etwas anderes ergibt, sind ein über die freie Werknutzung (z.B. Anfertigung einzelner Vervielfältigungsstücke von einem Werk zum eigenen Gebrauch; Zitieren einzelner Stellen eines veröffentlichten Sprachwerks; etc.) hinausgehender Gebrauch und damit jede den Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes widersprechende Verwendung sämtlicher Lehrgangsunterlagen der Technikum Wien GmbH ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung nicht gestattet. Insbesondere dürfen diese nicht vervielfältigt, online gestellt oder sonst wie publiziert werden.

11. Haftungsausschluss

Die Technikum Wien GmbH haftet nicht für leicht fahrlässig zugefügte Schäden. Diese Haftungsbeschränkung gilt jedoch nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit von Menschen und für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz. Gegenüber Unternehmern ist der Ersatz von Folgeschäden, von entgangenem Gewinn und von Schäden aus Ansprüchen Dritter ausgeschlossen. Darüber hinaus werden gegenüber Unternehmern Irrtümer in Kursunterlagen, Publikationen und Internetseiten der Technikum Wien GmbH vorbehalten.

12. Datenschutz

Alle persönlichen Angaben der TeilnehmerInnen werden vertraulich behandelt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und dienen ausschließlich internen Zwecken zur gezielten Kundeninformation (etwa bei Änderungen des Veranstaltungsorts), nicht jedoch zu Werbezwecken.

13. Gerichtsstand und anwendbares Recht

Zur Entscheidung aller aus diesem Vertrag entstehenden Streitigkeiten gilt gegenüber Unternehmern als ausschließlicher Gerichtsstand das sachlich zuständige Gericht in 1010 Wien als vereinbart. Es gilt österreichisches materielles Recht. Das UN-Kaufrecht wird einvernehmlich ausgeschlossen. Die Vertragssprache ist Deutsch. Bei Verbrauchern mit Sitz im Ausland gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem sie ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, nicht verdrängt werden.

14. Schlussbestimmungen

Der Teilnehmer / die Teilnehmerin akzeptiert mit der Anmeldung diese AGB und nimmt zur Kenntnis, dass die Nichteinhaltung als wichtiger Grund zur außerordentlichen Vertragskündigung den Ausschluss von der Veranstaltung zur Folge hat.

Stand: 9. November 2015