FH Technikum Wien Logo

FH Technikum Wien

Die FH Technikum Wien ist Österreichs einzige rein technische Fachhochschule. Das Ausbildungsangebot umfasst 13 Bachelor- und 17 Master-Studiengänge, die in Vollzeit-, oder berufsbegleitend und/oder als Fernstudium angeboten werden.

FH Technikum Wien Alumni Club

FH Technikum Wien Alumni Club

Der Technikum Wien Alumni Club vernetzt unsere AbsolventInnen, Studierenden und Lehrenden und bietet ihnen zahlreiche Vorteile.

Radio Technikum

Radio Technikum

Radio Technikum ist das neue Wissensradio für Wissenschaft, Bildung und Information im Digitalradiostandard DAB+

Was ist Instant Messaging?

1. Einleitung

Instant Messaging ist eine Echtzeit Kommunikationsmethode zur Übertragung von Textnachrichten, Dateien (Fotos...) und Audio- & Video-Streams. Nachrichten können aber auch gesendet werden, wenn der Empfänger nicht online ist (die Nachricht wird dann später an den Empfänger ausgeliefert).

2. Instant Messaging Arten

  • Klassische Instant-Messaging-Programme: als Email Alternative, z.B. Slack
  • Mobile Messaging Lösungen: Kommunikation zwischen mobilen Systemen, z.B. WhatsApp
  • Integrierte Kommunikationsplattformen: All-in-one Instant Messaging Lösungen, z.B. Skype
  • Social Collaboration Lösungen: unterstützen Chats, IM, E-Mail, VoIP und Video und bieten Filesharing-Funktionen und Gruppenkalender

Unterschiede zu SMS und Chats

Im Gegensatz zu SMS Diensten (= reiner Mobilfunkdienst) handelt es sich bei IM um eine internetbasierte Kommunikation via mobile Apps. Im Vergleich zu Chat Diensten ist Instant Messaging nicht öffentlich sondern erfolgt in einem "geschlossenen System".
 

3. Vorteile von Instant Messaging

  • schnellste Art der Kommunikation (noch vor Microblogging Dienste)
  • Anwender sehen, ob Adressaten online sind
  • Nachricht kann auch an offline Adressaten verschickt werden
  • vs. Mail: gleichzeitige Kommunikation mit mehreren Adressaten möglich
  • Nutzung der beliebtesten Formate möglich: Text-/Sprachnachrichten, Fotos, Kontakte, Videos & Audio, Geolocation
  • unkompliziert, daher schnelle & breite Nutzung
     

4. Nachteile von Instant Messaging

  • Datensicherheit, unzureichende Datenverschlüsselung
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen: Datenverwendung für kommerzielle Zwecke
  • gespeicherte Telefonnummern werden unverschlüsselt an Dienstleister-Server übertragen
     

5. Geschäftliche Anwendungsbereiche (Business Nutzung)

  • Termin/Event Benachrichtigungen (etwa Messen)
  • Bestellbenachrichtigungen/Gewinnermittlungen
  • Support/Kundendienst/Fehlerbehung
  • Gewinnspiele
  • Micro Marketing (personenbezogen)
  • Produktbewertungen (Reviews)
  • Interne Kommunikation: Video/Telefonkonferenzen, IT Support
     

6. Weltweite Instant Messaging Nutzung

Die weltweit am häufigsten genutzten Instant Messaging Dienste sind Facebook, Messenger (36% Marktanteil) und WhatsApp (34% Marktanteil) vor Skype, Line und Viber (Stand: 4. Quartal 2015, Statista.com).

Darüber hinaus sind Instant Messaging Dienste geeignete Instrumente für die Implementierung von Chatbos
 

7. Kriterien für die Auswahl des passenden Instant Messaging Dienstes

  • Kosten/Preismodell: kostenlos, Abomodell, on demand Modell...
  • IM Art und Kernfunktionen: News-Feed, Gruppenchat, Foto-, Video-, Filesharing, Anrufe, Audio- und Videokonferenzen, VoIP, Cloud Storage ...
  • Protokoll: proprietär, Open Source (Verschlüsselung offengelegt)...
  • Sicherheit/Verschlüsselung: Client Server, Authentifizierung, Perfect Forward Secrecy (PFS)...
  • Bereitstellung des Dienstes: Cloud Service, eigener Server...
  • Unterstützte Plattformen: Android, iOS, Mac OS, Windwos, Windows Phone, Browser, Linux...