IREB® CPRE Foundation Level
Requirements Engineering

Requirements Engineering als erster Schritt der Systementwicklung beeinflusst maßgeblich den Erfolg eines Projektes. Eine systematische, strukturierte sowie qualitativ hochwertige Erfassung der Anforderungen, Kundenwünsche und Bedürfnisse hilft dabei kundenorientiert Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln. Darüber hinaus bildet eine gute Anforderungsanalyse die Basis für die Aufwandschätzung, Projektplanung, Umsetzung und Qualitätssicherung.

Je genauer, strukturierter und konsequenter die Analyse von Problemstellungen und Anforderungen beherrscht wird, umso weniger kostspielige Fehler finden Eingang in die Entwicklung. Folglich kommen Projekte mit umso niedrigeren Fehlerkosten davon. Was wiederum nachhaltig den Erfolg des Projektes steigert und zufriedenere KundInnen schafft.

Unsere Requirements Engineering Schulung zum CPRE des IREB (International Requirements Engineering Board) bereitet optimal auf Positionen in der Praxis vor:

  • SystemanalytikerIn,
  • Business AnalystIn,
  • Produkt-EntwicklerIn,
  • Produkt-ManagerIn
  • Qualitätsbeauftragte und -managerInnen
  • oder ähnlichen Berufsbildern

 

Um mit EntwicklerInnen und anderen Projektbeteiligten eine gemeinsame Sprache sprechen zu können, werden neben den grundlegenden Begriffen des Requirements Engineerings auch zahlreiche Methoden und Werkzeuge vorgestellt, wie man in der Praxis Anforderungen erheben, dokumentieren, prüfen, abstimmen und verwalten kann.

Programm Fakten:

Plätze
14

SPRACHE
Deutsch

KOSTEN IN EURO
Kurs: 1.600,- exkl. MwSt.
Prüfungsgebühr: 250,- exkl. MwSt.
Gesamt:  1.850,- exkl. MwSt.
(Gesamt:  2.220,- inkl. MwSt.)
mehr Infos

Tage
4

Nächste Termine
23.-24.09. & 30.09.-01.10.2019

Zeit
9-17 Uhr

ABSCHLUSS
IREB® Zertifikat mit Prüfung

Nächste Schritte:

Lehrinhalte

Im Modul Requirements Engineering Foundation Level werden die Grundlagen des Requirements Engineering vermittelt. Im Fokus des Trainings liegt die Anforderungsermittlung, -dokumentation und -prüfung. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Ablegung der Zertifizierungsprüfung nach IREB.

  • Einleitung und Grundlagen
  • System und Systemkontext abgrenzen
  • Anforderungen ermitteln
  • Dokumentation von Anforderungen
  • Anforderungen natürlichsprachig dokumentieren
  • Anforderungen modellbasiert dokumentieren
  • Anforderungen prüfen und abstimmen
  • Anforderungen verwalten
  • Werkzeugunterstützung

Offizieller Trainingsanbieter

Als offizieller Trainingsanbieter der IREB legen wir besonderen Wert auf fundiertes Requirements Engineering. Unser Angebot richtet sich an internationalen Standards und Best Practices.

Zielgruppe

  • ProjektmitarbeiterInnen, die speziell in der Projekt-Vorphase mit der Erhebung der Anforderungen und der Planung von Projekten zu tun haben (Projekt-, Test-, Qualitäts-, Produkt- und LieferantenmanagerInnen)
  • Business AnalystInnen
  • Change ManagerInnen
  • System- und SoftwarearchitektInnen

Voraussetzungen

  • Ein fachspezifisches (berufliches) Know-how sollte vorhanden sein.

Deine Vorteile auf einen Blick

Unsere TrainerInnen berichten aus langjähriger Berufspraxis und weisen auf potentielle Stolperfallen im Berufsalltag eines Requirements Engineers hin. Über den Lehrplan der IREB hinaus werden in unseren Trainings auch Themen des User Centered Designs, der User Experience, des Projektmanagements und der Dokumentation erwähnt und diskutiert.

Deine Technikum Wien Academy

  • Du & Deine Karriere im Fokus
  • Gute Vereinbarkeit von Beruf und Weiterbildung
  • Praxisnahes Wissen aus Deinem Berufsfeld
  • Top-Networkingpotential mit KommilitonInnen aus unterschiedlichen Branchen

IREB® CPRE Foundation Level: Abschluss & Kosten

IREB® Zertifikat mit Prüfung

Kosten inkl. Prüfungsgebühr: EUR 1.850,- (exkl. MwSt.)

Nach positiver Absolvierung der Prüfung erhalten die TeilnehmerInnen das entsprechende IREB CPRE Zertifikat durch die jeweilige offizielle Zertifizierungsstelle der IREB. Die Prüfung findet am letzten Tag der Schulung statt.

Programmleitung

FH-Prof. Dr. Sylvia Geyer

+43 1 333 40 77 – 389
E-Mail senden

Information