User Experience Design
und Usability

Praxisseminar - Präsenz

UX – der Erfolgsfaktor für moderne, digitale Systeme
Die User Experience (und damit auch die Usability) ist für moderne, digitale Systeme und Services zum wichtigsten Erfolgsfaktor geworden. Von Onlineshops, Business Solutions oder medizinischen Anwendungen bis hin zu Lernumgebungen oder Steuerungsanlagen, bei keinem Produkt kann die UX dem Zufall überlassen werden. Denn Anwender*innen fordern Systeme, die ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten genau entsprechen.

Akzeptanz für Produkt oder Service – mehr Erfolg, weniger Kosten
Eine positive UX und gute Usability führen zu besserer Akzeptanz, zu geringen Nachbesserungskosten oder erhöhen die Chance des Produkterfolgs. Das gilt in allen Branchen und bei allen Geschäftsmodellen, in denen der Mensch auf Technologie trifft – für B2C als auch B2B! Daher richtet sich dieses Seminar an alle, die mit digitalen Produkten und Services arbeiten, direkt oder indirekt, z.B. in der Software- oder Produktentwicklung, im Marketing oder Prozessmanagement.

Das erreichst du: Unverzichtbares Wissen um die Einflussfaktoren auf Dein digitales Produkt
Den perfekten Product-Market-Fit gibt es vielleicht nicht, aber wir helfen auf dem Weg dorthin. Dieses Training vermittelt das unverzichtbare Basiswissen, um

  • die Einflussfaktoren auf die UX und Usability von Produkten und Technologien zu verstehen und konkret in Projekten einzusetzen.
  • Die Kommunikation in Entwicklungsteams zu verbessern, Missverständnisse zwischen Entwicklern, Designers, Stakeholdern und anderen zu vermeiden.

Die Grundlagen von UX und Usability – praxisnah und methodisch vermittelt.
Um das Verständnis für die Themen UX und Usability aufzubauen, werden im Rahmen dieses Trainings an der Technikum Wien Academy folgende Bereiche praxisnah behandelt:

  • Abgrenzende Begriffsdefinition und von UX und Usability und den damit verwandten Disziplinen.
  • Fähigkeiten und Limitationen der menschlichen Wahrnehmung und Informationsverarbeitung.
  • Human Centered Design Prozesses, sowie dessen Zusammenspiel mit verschiedenen Entwicklungsmethoden.
  • Anforderungsanalyse aus UX und Usability Sicht.
  • Prototypingmöglichkeiten und deren Vor- und Nachteile aus UX Sicht.
  • Usability Evaluationsmöglichkeiten als Teil des Entwicklungsprozesse

Unterlagen: Dieses Training wird auch als Vorbereitung für die internationale Zertifizierungsprüfung des UXQCC genutzt. Daher sind die Präsentationsfolien auf Englisch verfasst. Jede*r Teilnehmer*in des Trainings erhält auch das ca. 170-seitige Buch Usability und User Experience von Verena Seibert-Giller und Robert Pucher und kann zwischen der deutschen und englischen Version des Buchs wählen.

Abschluss: Das Training schließt grundsätzlich mit einer Teilnahmebestätigung ab. Wir bieten jedoch die Möglichkeit direkt im Anschluss an das Training die Prüfung (1 Stunde, Online, 40 Single Choice Fragen) zu dem international anerkannten Zertifikat „UXQCC Certified Professional for Usability Engineering and User Experience Design“ abzulegen.

* Aufgrund der internationalen Ausrichtung des Programms sind die Unterlagen auf Englisch verfasst. Die abschließende Prüfung kann in englischer oder deutscher Sprache absolviert werden. Der Unterricht wird auf Deutsch abgehalten.

Programm Fakten:

Plätze
14
Sprache
Deutsch/Englisch*
Kosten in EUR
Kurs: 1.200,– exkl. MwSt.
Gesamt: 1.440,– inkl. MwSt.
Organisationsform
Präsenz
Schulungstage
3
Nächste Termine
16., 17. & 18.November 2022
Abschluss
Teilnahmebestätigung

Lehrinhalte im Überblick

Um ein Verständnis für Usability aufbauen zu können, werden die Begriffe rund um das Thema Usability und den damit verwandten Disziplinen definiert und erklärt:

  • Usability und User Experience einordnen und definieren
  • Überblick über die Grundsätze der Dialoggestaltung
  • Nutzen für die BenutzerInnen sowie den wirtschaftlichen Nutzen von Usability
  • Folgen unzureichender Usability

Die Beachtung wesentlicher Grundsätze der menschlichen Wahrnehmung ist für gute Usability und User Experience unumgänglich. Gutes Interaktionsdesign berücksichtigt immer auch zugleich, welche Informationen auf welche Art von Menschen korrekt und zum passenden Zeitpunkt aufgenommen werden können. Dazu zählt unter anderem:

  • visuelle Wahrnehmung, fokussiertes/peripheres Sehen
  • Farben und Farbgestaltung bzw. häufige Farbfehlsichtigkeiten
  • Gestaltprinzipien
  • mentale Modelle

Um die Benutzbarkeit von interaktiven Systemen optimal zu gestalten, reicht es nicht aus, erst in der konkreten Umsetzung des User Interfaces bzw. des Interaction Designs darauf zu achten. Im gesamten Entwicklungsprozess müssen die Bedürfnisse der zukünftigen BenutzerInnen in den Mittelpunkt gestellt werden:

  • Übersicht Human Centered Design Prozess
  • Zusammenspiel mit verschiedenen Entwicklungsmethoden (z.B. Agile, Scrum, Wasserfall)
  • Berücksichtigung der BenutzerInnen bereits in der Anforderungsanalyse
  • Qualitätssichernde Evaluationen, iterativ im Laufe des Entwicklungsprozesses
  • zielgerichtetes Prototyping

Eine detaillierte Übersicht über die vermittelten Lehrinhalte findest du unter folgendem Download Link:

Zielgruppe

  • MitarbeiterInnen von Fachabteilungen
  • SoftwareentwicklerInnen
  • UX DesignerInnen
  • ProjektleiterInnen und ProjektmitarbeiterInnen

Voraussetzungen

  • Berufserfahrung ist von Vorteil

Deine Vorteile auf einen Blick

Die Technikum Wien Academy bietet mit dem UXQCC® Seminar Teilnehmer*innen eine ideale Lösung für zeitlich kompakte Weiterbildung im Bereich Usability.

Das Seminar ist die Basisstufe des Zertifizierungsprogramms. Es folgt dem international vorgegebenen Lehrplan und berechtigt Teilnehmer*innen außerdem nach erfolgreichem Abschluss der Zertifizierungsprüfung zur Teilnahme an Kursen des weiterführenden Advanced Levels.

Deine Technikum Wien Academy

  • Du & Deine Karriere im Fokus
  • Gute Vereinbarkeit von Beruf und Weiterbildung
  • Praxisnahes Wissen aus Deinem Berufsfeld
  • Top-Networkingpotential mit KommilitonInnen aus unterschiedlichen Branchen

Abschluss & Kosten

Teilnahmebestätigung
Kurskosten: EUR 1.440,- (inkl. MwSt.)

Als Firmenpartner der FH Technikum Wien erhalten Sie 10% Vergünstigung auf Seminare, Zertifizierungen und Lehrgänge: Weitere Infos zur Firmenpartnerschaft

UX am Technikum Wien

Start me up Monday „User Experience – aus Technologie Produkte machen“

Am 07. November 2022 findet der Start me up Monday zum Thema „User Experience – aus Technologie Produkte machen“ an der FH Technikum Wien statt. Die Technikum Wien Academy hat sich längst als Weiterbildungsakademie für User Experience etabliert und wird durch Lehrgangsleitung, Lektor*innen sowie Alumni beim Event vertreten.

0 Kommentare

Technikum Wien am World Usability Congress

Der World Usability Congress 2022 ist eine dreitägige User Experience Konferenz in Graz und findet dieses Jahr zum zehnten Mal statt. Vom 11. bis zum 13. Oktober 2022 treffen sich hier internationale UX-Profis und Begeisterte – auch die Technikum Wien Academy ist vor Ort vertreten.

0 Kommentare

Erfolgsgeschichte der ersten Stunde

Sabine Paul hat 2018 den ersten UX Management Master-Lehrgang an der Technikum Wien Academy abgeschlossen und arbeitet als UX Managerin bei der BSH Hausgeräte GmbH in München. Sie coacht ihre BSH-Kolleg*innen in nutzerzentrierter Designmethodik und treibt die ganzheitliche und kundenzentrierte Denkweise im Konzern voran.

0 Kommentare

Herzliche Gratulation den diesjährigen Absolvent*innen der Technikum Wien Academy

Bevor die Sommerferien eingeläutet werden, fanden an der Technikum Wien Academy noch einige Masterprüfungen statt. Wir dürfen 26 Absolvent*innen (davon 12 Frauen) zur bestandenen Abschlussprüfung aus den Master-Lehrgängen Projekt- und Prozessmanagement, Digital Business, Rolling Stock Engineering, Business Development and Transformation und User Experience Management gratulieren.

0 Kommentare

Das Technikum Usability-Labor 

Das Usability-Labor ist eines der Herzstücke des Departments Computer Sciences der FH Technikum Wien und natürlich auch ein zentraler Bestandteil des Lehrgangs User Experience Management. Das Labor kann auch von Unternehmen genutzt werden, um die User Experience ihrer Produkte zu testen und zu optimieren.

Kontakt

Carla Guerra
Head of Customer Service
Seminare & Zertifizierungen

Tel.: +43 1 333 40 77 – 4856
carla.guerra@technikum-wien.at

Themenverantwortung

Benedikt Salzbrunn, MSc
Lehrgangsleitung User Experience Management

Trainerin

Dr. Verena Seibert-Giller
Berufliche Eckdaten & Qualifikation

x

Dr. Seibert-Giller ist seit über 25 Jahren international als UX Expertin erfolgreich. Mit ihrem Hintergrund als promovierte Kognitions- und Verhaltenspsychologin unterstützt, trainiert und begeistert sie System EntwicklerInnen, DesignerInnen und ManagerInnen gleichermaßen.

 

ERFAHRUNG:

  • Mit ihrer globale Erfahrung spannt sie einen Bogen über unterschiedlichste Branchen, von Schwerindustrie, Flugsicherung, Transport & Logistik über Finanz & Versicherungswesen und Medizin & Spezielle Bedürfnisse bis hin zu Unterhaltung & Medien.
  • Neben allen Aktivitäten der benutzerzentrierten Entwicklung und der Erarbeitung von UX Methoden für spezielle Anwendungskontexte verantwortet sie auch strategische Implementationen von Vorgehensweisen und UX Management. Das Erstellen von benutzerorientierten Dokumentationen und Handlungsanweisungen (SOPs) in sicherheits- und ressourcenkritischen Anwendungsbereichen ist eines ihrer spannendsten Themen.

ENGAGEMENT:

  • Seibert-Giller ist international gefragte Vortragende und Vorstandsmitglied verschiedener Fachorganisationen (u.A. UXQCC Member of the Board, UXPA Vizepräsidentin)
  • Sie ist CSO Chief Science Officer der kanadischen CATi, im Rahmen dieser Position ist sie für die Verbreitung und Weiterentwicklung des UsabilityMapping® Standards (UX im Dokumentationswesen) in Europa verantwortlich und schult weltweit u.A. SHE (Safety Health Environment)- , Quality-  und Risk  Manager.
  • Für das UXQCC bildet sie als Mastertrainerin weltweit neue TrainerInnen aus.
  • Sie ist Autorin einschlägiger Fachbücher, welche in Deutsch und Englisch global verkauft werden.
  • Sie unterrichtet an internationalen aus- und weiterbildenden Institutionen und wirkt auch führend an der Entwicklung entsprechender Ausbildungsprogramme

EXCELLENCE:

Durch ihr psychologisches Fachwissen und ihr beherztes Engagement in der sich disruptiv ändernden, beruflichen Weiterbildung konnte sich Dr. Seibert-Giller global als gefragte Trainerin im Online Schulungssektor etablieren. Alleine im Laufe des letzten Jahres hat sie interaktive Live-Onlineschulungen für über 20 Nationen in unterschiedlichen Zeitzonen rund um den Globus durchgeführt.