Certified Blockchain Practitioner
Praxisseminare Blockchain

Die Blockchain wird in den nächsten Jahren in allen Bereichen der Wirtschaft ihre Spuren hinterlassen. Unternehmen arbeiten bereits heute daran, für sich die Vorteile dieser Technologie zu erforschen. Ihre erfolgreichen Pilotversuche weisen den Weg in die Zukunft. Es formieren sich immer mehr internationale Konsortien, die den Einsatz der Blockchain in den jeweiligen Branchen fördern. Die Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain sind vielfältig. Welche Möglichkeiten sich für deine Branche eröffnen bzw. wie du deine Businessidee designen könntest, wird in Modul 1 „Blockchain Business“ behandelt. Dieses Seminar steht allen Interessierten offen. 

Zu den wichtigsten Schlüsselkompetenzen in diesem Bereich gehören die Kenntnis des breiten Angebots an Blockchain-Technologien und der neuesten Entwicklungen sowie der durchdachte Einsatz dieser im Zuge der Entwicklung einer dezentralisierten Applikation. Diese Themen werden im Modul 2 „Blockchain Technologien“ behandelt. Für dieses Modul werden technische Vorkenntnisse benötigt. Der Besuch beider Module und die Absolvierung einer Prüfung qualifiziert zum „Blockchain Practicioner“.

Das Seminar erfolgt in Kooperation mit unserem Partner BlockExpo GmbH.

Programm Fakten:

Plätze
14

SPRACHE
Deutsch

KOSTEN IN EURO

Beide Module inkl. Prüfung 1.000,- exkl. MwSt.
(1.200,- inkl. MwSt.)
nur Modul Blockchain Business 400,- exkl. MwSt.
nur Modul Blockchain Technology 400,- exkl. MwSt.

mehr Infos

Schulungstage
Modul 1 + 2 jeweils 1 Tag
Prüfung: 0,5 Tage

Nächster Termin
Modul 1: 17.6.2020
Modul 2: 18.6.2020
Prüfung: 19.6.2020

ABSCHLUSS
Certified Blockchain Practitioner

Nächste Schritte:

Modul 1: „Blockchain Business“

„Wie profitiert deine Branche von der Blockchain?“

Die Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain sind vielfältig. In der Energiewirtschaft unterstützt sie den Energiehandel zwischen Versorgern sowie die Mitnutzung von privaten Ladesäulen durch vorbeifahrende Elektrofahrzeuge und vom privat erzeugten Solarstrom durch benachbarte Haushalte. Im Gesundheitswesen kann unter anderem der sichere Austausch von PatientInnendaten und die Sicherheit von Arzneimitteln verbessert werden. In der Logistik und Fertigung können Güter über die Transport- und Produktionskette zurückverfolgt und ihre Herkunft und Authentizität nachgewiesen werden. In der Finanzbranche kann der Zahlungsverkehr zwischen Banken aber auch die Handelsfinanzierung und die Kapitalbeschaffung erleichtert werden.

Diese und viele weitere Beispiele stehen im Mittelpunkt der Lehrinhalte des Kurses. Verschaffe dir heute das Wissen darüber, wie sich deine Branche durch die Blockchain verändert und wie du und dein Unternehmen zum Nutznießer dieser Veränderungen werdet.

Nutze die Chance für einen Überblick über die Welt der industriespezifischen Anwendungen der Blockchain in Bereichen wie Energy & Utilities, Healthcare, Supply Chain & Manufacturing, Banking & Insurance und Legal & Taxation.

Lehrinhalte:

  • was die Blockchain von anderen Technologien unterscheidet, wie sie funktioniert und was sie wirklich kann und was nicht,
  • welche die relevantesten und interessantesten Anwendungsfälle in der Branche sind,
  • welche Auswirkungen die Blockchain auf bestehende Wertschöpfungsketten und zukünftige Geschäftsmodelle hat,
  • wann und wo sich der Einsatz der Blockchain lohnt und was beim Aufsetzen von Projekten in diesem Umfeld zu beachten ist,
  • wer die Vorreiter in der Branche sind, welche Projekte sie umgesetzt haben und wie diese aus ökonomischen, regulatorischen und technischen Gesichtspunkten zu bewerten sind,
  • welche Initiativen und Organisationen die Zusammenarbeit, den Austausch und den Einsatz der Blockchain in der Branche fördern.

Anhand einer Praxisübung lernst Du, wie der Ideation- und Designprozess für die Businessidee deines Unternehmens aussehen könnte (ohne Coding).

Zielgruppe

Alle Branchen und Unternehmensgrößen, TechnikerInnen und Nicht-TechnikerInnen, die die Potentiale und Einsatzmöglichkeiten von Blockchain und vergleichbaren Technologien kennenlernen möchten.

Voraussetzung

Interesse an der Blockchain Technologie

Modul 2: „Blockchain Technology“

Mit Hilfe der Blockchain-Technologie lässt sich eine völlig neue Art von Systemen entwickeln, die ohne zentrale Komponenten auskommen. Ihre Benutzer können ohne jegliche Abhängigkeit von Dritten direkt miteinander interagieren. Sie nutzen dafür die manipulationssichere Datenstruktur der Blockchain und die ebenso manipulationssichere Programmlogik der Smart Contracts. Letztere unterliegen im Vergleich zu herkömmlichen Programmen jedoch grundlegenden Einschränkungen und auch kleine Fehler bei ihrer Entwicklung können verheerende Folgen haben. Welche es sind und wie du sie vermeiden kannst, lernst du im Zuge unserer Lehrveranstaltungen kennen.

Die Distributed Ledger Technologien entwickeln sich rasant weiter und zahlreiche Blockchain-Projekte arbeiten bereits an neuen Techniken, die zukünftig eine breite Palette an dezentralisierten Applikationen, sog. DApps, auf Basis von skalierbaren und interoperablen Blockchain-Netzwerken möglich machen. Sie ergänzen die Blockchain um weitere kryptographisch sichere Mechanismen, die zum Beispiel die Verarbeitung von vertraulichen Daten in einer DApp ermöglichen. Die Kenntnis des breiten Angebots an Blockchain-Technologien und der neuesten Entwicklungen sowie der durchdachte Einsatz dieser im Zuge der Entwicklung einer dezentralisierten Applikation gehören zu den wichtigsten Schlüsselkompetenzen in diesem Bereich. Neben dem vermittelten Wissen werden praktische Übungen dafür sorgen, dass du einen Überblick über die Entwicklung von Blockchain-Anwendungen erfolgreich meisterst.

Lehrinhalte:

  • Allgemeine Einführung in die Funktionsweise von Blockchain und Distributed Ledger Technologien (DLT), Grundlagen aus der Kryptographie, Spieltheorie und verteilten Systemen, Kategorisierung und Eigenschaften von dezentralisierten Netzwerken
  • Vorstellung und Vergleich von Ethereum und Hyperledger Fabric, inkl. Architektur, Programmierung, Consensus-Mechanismen und weiteren besonderen Eigenschaften
  • Überblick über weitere ausgewählte Blockchain und Distributed Ledger Technologien wie R3 Corda, MultiChain, IOTA oder Hashgraph
  • Überblick über fortgeschrittene Lösungsansätze für Interoperabilität, Skalierbarkeit und Privacy
    Demonstrationen und Praxisbeispiele inkl. Coding

Das erreichst du

Im Modul „Blockchain Technology“ lernst du den aktuellsten Stand der führenden Produkte kennen und bekommst einen Überblick über viele weitere bekannte Blockchain und Distributed Ledger Technologien. Zudem erfährst du, mit welchen hochentwickelten Ansätzen die größten Herausforderungen wie die Interoperabilität und Skalierbarkeit von Blockchains sowie die Sicherstellung der Vertraulichkeit gelöst werden können.

Zielgruppe

Für jene, die Blockchain und DLT technisch erschließen möchten (für z.B. technische Evaluierungen, interne Empfehlungen, Machbarkeitsstudien im Rahmen von bisherigen oder neuen Projekten)

Voraussetzung

Grundkenntnisse im Programmieren

Deine Vorteile auf einen Blick

Unsere TrainerInnen blicken auf langjährige Praxiserfahrung zurück und beschäftigen sich seit Jahren mit dem Thema Blockchain. Sie beraten Unternehmen und planen, konzipieren und implementieren Lösungen in diesem spannenden Umfeld. Damit bieten sie eine einzigartige Kombination aus technischem Know-how, Management-Skills und wirtschaftlichen Kompetenzen.

Deine Technikum Wien Academy

  • Du & Deine Karriere im Fokus
  • Gute Vereinbarkeit von Beruf und Weiterbildung
  • Praxisnahes Wissen aus Deinem Berufsfeld
  • Top-Networkingpotential mit KommilitonInnen aus unterschiedlichen Branchen

Abschluss & Kosten

Gesamtes Praxisseminar

Abschluss: Certified Blockchain Practitioner
Kosten: 1.200,00 EUR (inkl. MwSt.)

Nur Modulblock Business oder Technology

Abschluss: Teilnahmebestätigung
Kosten: 480,00 EUR (inkl. MwSt.)

TeilnehmerInnen erhalten nach Abschluss eines Moduls eine Teilnahmebestätigung der Technikum Wien Academy. Nach Absolvierung beider Tage („Blockchain Business“ & „Blockchain Technologien“) und erfolgreich bestandener Prüfung (0,5 Tage) werden TeilnehmerInnen zum „Certified Blockchain Practitioner“.

Programmleitung

Berufliche Eckdaten & Qualifikation

Dr. Zoltan Fazekas beschäftigt sich seit Jahren als Berater, Speaker und Autor mit Blockchain und Distributed Ledger Technologien. Der promovierte Informatiker ist seit über 20 Jahren in der IT-Industrie tätig. Er leitet seit 2007 die Niederlassung der iteratec GmbH in Österreich und hat die Blockchain Labs des deutschen IT-Dienstleisters ins Leben gerufen. Er berät in diesem Umfeld führende Unternehmen und junge Startups und betreut Abschlussarbeiten von Studenten an mehreren Universitäten und Hochschulen. Er unterrichtet an der FH Technikum Wien und verantwortet die Blockchain Bildungsprogramme der Technikum Wien Academy. Darüber hinaus ist er als Mitglied der Arbeitsgruppe Blockchain von Austrian Standards International tätig.