AI und Data Science – eine Einführung

Nach Jahren und Jahrzehnten der Digitalisierung besitzen viele Unternehmen in unterschiedlicher Form und Tiefe einen Schatz an Daten. Dieser hat sich auch in den letzten Jahren noch einmal vervielfacht. Dieser Schatz kann nun mit AI und Data Science gehoben werden, weshalb diese Themen zu Recht in aller Munde sind. Und die angebotenen Chancen sind groß: Analysen auf Knopfdruck, z.B. Aussagen über Unternehmenskennzahlen, technische Grundlagen für völlig neue Produkte und Services. In vielen Unternehmen beginnt die theoretische Annäherung an Artificial Intelligence / AI daher häufig mit hohen Erwartungen an Automatisierung und neue Geschäftsmodelle.

iSAQB Certified Professional for Software Architecture (CPSA-F®)

Softwarearchitektur ist in Zeiten der Digitalisierung bzw. der digitalen Transformation eine der wichtigsten Kompetenzen überhaupt. Diese Zertifizierung zum Certified Professional for Software Architecture (CPSA-F®) vermittelt international anerkannte Standards der Softwarearchitektur. Zunächst wird hier auf den Begriff, die Bedeutung sowie aktuelle Techniken und Methoden eingegangen. Nachdem Softwarearchitektur im Team geschieht, behandelt der Kurs aber auch die Rolle, die Verantwortung und die Aufgaben von Softwarearchitekt*innen wie vom International Software Architecture Qualification Board (iSAQB®) definiert.

MASTER-LEHRGANG HEALTH TECH MANAGEMENT

Der MBA Health Tech Management richtet sich an alle Personen die vor der Herausforderung stehen in der Medizintechnik Produkte zu etablieren beziehungsweise in einem Beruf arbeiten, der dazu beiträgt. Ob Führungskraft, Qualitäts- und Produktmanager*innen, sowie Mitarbeiter*innen in der Forschung oder in innovativen Start-Ups – der Master-Lehrgang bildet Absolvent*innen mit der notwendigen Fachkompetenz aus.

IQBBA® – CFLBA Certified Foundation Level Business Analyst

Die Anforderungs- und Bedarfserhebung sind oftmals erfolgsentscheidend bei der Entstehung geschäftlicher Produkte. Die Verbesserung oder Automatisierung von Geschäftsprozessen, neue Software Funktionalitäten, die Eröffnung neuer Einstiegskanäle für Kund*innen – all das sind Beispiele für unterschiedliche Anforderungen eines Unternehmens. Im Zuge der Bedarfserhebung werden diese auftretenden Anforderungen analysiert und situationsbedingt angepasst. Und genau hierbei kommen kompetente Business Analyst*innen, die konkrete Anforderungen sammeln und sie in eine Lösung umsetzen, zum Einsatz. Dazu sind spezifische Kompetenzen und standardisiertes Wissen notwendig.

MASTER-LEHRGANG BUSINESS ANALYTICS

Der Master-Lehrgang Business Analytics ist für alle Unternehmensbereiche relevant und richtet sich an Personen, die ihre Kenntnisse und Fähigkeiten aus ihrem Feld mit dem der Datenauswertung und -analyse ergänzen wollen, um sich somit höher zu qualifizieren. Das Ziel des Lehrgangs ist es, nachhaltig Mehrwert aus Unternehmensdaten zu generieren und die Absolvent*innen sind in der Lage, Business Insights basierend auf entscheidungsrelevanten Daten zu generieren.

UXQCC – Certified Professional for Usability Engineering and User Experience Design – Foundation Level

Die User Experience (und damit auch die Usability) ist für moderne, digitale Systeme und Services zum wichtigsten Erfolgsfaktor geworden. Von Onlineshops, Business Solutions oder medizinischen Anwendungen bis hin zu Lernumgebungen oder Steuerungsanlagen, bei keinem Produkt kann die UX dem Zufall überlassen werden. Denn Anwender*innen fordern Systeme, die ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten genau entsprechen.

IREB® CPRE Foundation Level Requirements Engineering

Requirements Engineering als erster Schritt der Systementwicklung beeinflusst maßgeblich den Erfolg eines Projektes. Eine systematische, strukturierte sowie qualitativ hochwertige Erfassung der Anforderungen, Kundenwünsche und Bedürfnisse hilft dabei, kundenorientiert Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln. Darüber hinaus bildet eine gute Anforderungsanalyse die Basis für die Aufwandschätzung, Projektplanung, Umsetzung und Qualitätssicherung.

HL7 Zertifizierung – Fundamentals

HL7 definiert Kommunikationsstandards für die Übermittlung von Nachrichten bzw. klinischen Dokumenten zwischen computergestützten Systemen im Healthcare-Bereich und übernimmt eine Brückenfunktion zwischen Anwendern und Anbietern. Wer in den nächsten Jahren im Bereich E-Health als IT-Berater*in, Programmierer*in oder auch Projektmanager*in tätig sein möchte, muss fit in HL7 sein. Denn HL7 ist der Standard im Gesundheitsbereich, wenn es um die Erstellung und den Austausch von elektronischen Gesundheitsinformationen geht – in Österreich und auch international.

FHIR® R4 Grundlagenkurs

Der neue Standard FHIR® (Fast Healthcare Interoperability Resources) von Health Level Seven International (HL7) unterstützt den Datenaustausch zwischen Softwaresystemen im Gesundheitswesen. FHIR® verbindet somit die etablierten HL7-Standards Version 2, Version 3 und CDA mit aktuellen Web-Standards und bietet eine einfache Implementierung von mobilen und cloud-basierten Anwendungen für den einrichtungs- und sektorübergreifenden Datenaustausch. Der Kurs wird mit neuen Unterlagen für Release 4 des FHIR®Standards durchgeführt.

ELGA, IHE, HL7

Die Seminarreihe ELGA, IHE und HL7 – Zertifizierung richtet sich sowohl an Hersteller von Medizinsoftware, als auch an Expert*innen in Krankenanstalten und Sozialversicherungen. Das erreichst du: Die Module bieten den Teilnehmer*innen einen umfassenden Einblick in die Thematik ELGA, IHE und HL7 und vermitteln ein Verständnis für die verwendeten Basisstandards und die wichtigsten Details. Darüber hinaus leisten sie konkrete Hilfestellungen bei der Implementierung von konformen Softwaremodulen. Auf dieser Grundlage können Teilnehmer*innen die Umsetzung der neuen Elemente im eigenen Bereich zügig und nachhaltig erfolgreich vorantreiben.

Certified Blockchain Practitioner

Die Blockchain wird in den nächsten Jahren in allen Bereichen der Wirtschaft ihre Spuren hinterlassen. Unternehmen arbeiten bereits heute daran, für sich die Vorteile dieser Technologie zu erforschen. Ihre erfolgreichen Pilotversuche weisen den Weg in die Zukunft. Es formieren sich immer mehr internationale Konsortien, die den Einsatz der Blockchain in den jeweiligen Branchen fördern. Die Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain sind vielfältig. Welche Möglichkeiten sich für deine Branche eröffnen bzw. wie du deine Businessidee designen könntest, wird in Modul 1 „Blockchain Business“ behandelt. Dieses Seminar steht allen Interessierten offen.

APP-WEB-DEVELOPMENT

Der Lehrgang App-Web-Development lehrt das Verstehen und Erlernen von Coding, um in der Lage zu sein, Websites und Apps zu entwickeln und damit ein fundiertes Grundverständnis für die Funktionsweise und die Rahmenbedingungen von Software zu erlangen und als gesuchte Fachkraft in der IT-Branche tätig zu werden.

MASTER-LEHRGANG USER EXPERIENCE MANAGEMENT

Der Master-Lehrgang User Experience Management (UX) richtet sich an Personen aus den Bereichen Produkt- oder Projektmanagement, Grafik und Design, Kommunikation, Sozialwissenschaften, Innovation, Anforderungsmanagement oder Softwareentwicklung. Ziel ist es, die Absolvent*innen für die Sicherstellung einer guten User Experience verantwortlich zu machen und ihnen die umfangreichste UX Management Ausbildung im deutschsprachigen Raum zu bieten, die die für User Experience essenziellen Bereiche Design, Technik, Psychologie, Physiologie und Management auf einzigartige Weise verbindet und die Möglichkeit bietet, Management Skills zu erlangen.

MASTER-LEHRGANG PROJEKT- & PROZESSMANAGEMENT

Der Master-Lehrgang in Projekt- und Prozessmanagement für digitale Changemakerinnen fokussiert darauf, wie man die Effizienz interner Prozesse und die Effektivität von Projekten in Unternehmen durch Anwendung von digitalen Tools, modernem Projektmanagement und agilen Methoden erhöht und verändert. Es ist für alle geeignet, die in digitalen Projekten, in crossfunktionalen Teams oder als Beraterinnen arbeiten oder Prozesse etablieren wollen.

MASTER-LEHRGANG DIGITAL BUSINESS

Der Hochschullehrgang Digital Business richtet sich an alle Personen, die in Produktzyklen eingebunden sind: von der Idee bis zum Verkauf, digital oder analog. Der Master-Lehrgang eignet sich für folgende Berufsgruppen: Produktentwickler*innen, Product Owner, Innovationsmanager*innen, Business Developer, Marketing- und Kommunikationsmanager* innen und Salesmanager*innen.